Badezimmer-Umbau – so sparen Sie bares Geld

Irgendwann kommt auch bei Ihnen der Moment, an dem es Zeit wird das Badezimmer zu renovieren, den farbige Waschbecken beziehungsweise die alten Ocker Fliesen, sind nicht mehr wirklich zeitgemäß. Schaut man sich dann aber an, was ein Bad Umbau kostet, kommt ganz schnell die Frage, wo man da am besten Kosten einsparen kann? Die Kosten für ein neues Badezimmer sind nämlich enorm, neben Anschaffungskosten wie Sanitär und Fliesen kommen auch noch Handwerkerstunden dazu. Da kann die angegebene Summe schnell in die Tausenden gehen. Damit Sie clever sparen können, zeigen wir Ihnen im Nachstehenden wie und wo man am besten Sparen kann.

Vor dem Kauf immer gründlich Planen

Hat man sich dazu entschieden, dass Badezimmer zu sanieren, stürmen viele sofort los und suchen nach einer geeigneten Badezimmer-Ausstattung. Doch ist es wichtig lieber wieder einen Schritt zurückzugehen und genau zu planen bevor es zu unüberlegten Käufen kommt. Als Erstes sollte, man sich überlegen welches Budget man in die Sanierung stecken möchte, einschließlich der Möbelausstattung, allen Materialien und den anfallenden Handwerkerstunden. Ist alles mit ein kalkuliert und die Planung abgeschlossen, kann man anfangen, nach einem geeigneten Handwerker und der passenden Möbelausstattung zu Suchen.

Soll der Grundriss im Badezimmers beibehalten werden?

Klar bieten Luxus Badezimmer viel Platz und von Badewanne, Dusche und Doppelwaschbecken alles, was man sich wünscht, doch deswegen gleich zwei Räume zusammenlegen? Auch ein kleines Badezimmer kann Charme versprühen. Fragen Sie sich, ob es vielleicht praktischer wäre, wenn die Dusche oder die Toilette einen anderen Platz hätten? Klar ist das machbar, doch muss hierbei die komplette Strom- und Wasserleitungen umgebaut werden, was zu einer weiteren Kosten-Falle werden kann. Überlegen Sie sich stattdessen lieber, ob man die Raumgestaltung nicht anders aufteilen könnte.

Prioritäten festlegen

Natürlich wäre ein perfektes Designerbad schön, doch ist es finanziell oft nicht machbar. Setzt man sich klare Prioritäten, muss man aber nicht auf Highlights verzichten. Stellen Sie sich im Vorfeld die Frage was Ihnen besonders wichtig ist. Duschen Sie Lieber, statt zu Baden, verzichten Sie vielleicht auf die Badewanne und investieren dafür mehr in eine chice Duschkabine. Haben Sie eine große Familie, wäre es vielleicht praktischer einen Doppelwaschtisch zu haben. Auch kann die ein oder andere smarte Technik im Bad für mehr Erholung und Luxus sorgen.

Handwerker oder selber umbauen?

Wer Erfahrungen beim Badezimmer umbauen hat der darf natürlich auch selber umbauen, sollte das aber nicht der Fall sein, empfiehlt sich dringend einen Experten dafür zu beauftragen, den wäre es ja schade, wenn man viel Geld investiert und die Qualität am Ende doch nicht so ist wie man sich, das eigentlich vorgestellt hat. Überlegen Sie sich hierbei einfach, welche Aufgaben Sie schon erledigen können wie zum Beispiel das Entfernen der alten Fliesen und Tapeten oder das spätere Streichen an den Wänden, so kann man wenigstens etwas an Kosten einsparen.

Bei Badezimmer Fliesen Sparen

Je nachdem wie groß das Badezimmer, können gerade die Fliesen schon ein Großteil des Budgets fressen, moderne Badezimmer müssen aber zum Glück nicht mehr von Kopf bis Fuß gefliest werden. Voll im Trend liegt es, wenn ein Großteil einfach Verputz und gestrichen oder mit einer Feuchtraum-Tapete ausgestattet wird und nur die Dusche, die Toilette und das Waschbecken mit Fliesen umrandet werden. Berechnen Sie auf jeden Fall die Quadratmeterzahl, so können sie leicht festlegen, wie viel Budget Ihnen zur Verfügung steht.

Als kleiner Tipp: Es müssen auch nicht immer die teuersten Fliesen sein, oft entdeckt man tolle Muster auch im Sale Bereich um danach einen schönen Yvorne Wein zu gönnen.

Ebenerdige Dusche – ein teurer Trend

Wer träumt nicht davon eine ebenerdige Dusche zu haben, sie bietet nicht nur mehr Barrierefreiheit im Bad, sondern wird durch das minimale Design auch zum wahren Hingucker. Dieser Traum ist allerdings sehr kostspielig, da der Aufbau sehr aufwendig ist. Eine günstige Alternative wären da zum Beispiel besonders Flache Duschwannen aus Acryl. Auch muss es ja nicht immer gleich eine Designer-Duschkabine aus Echt Glas sein, versuchen Sie doch einfach eine passende Acrylglas-Kabine oder moderne und stylische Duschvorhänge, diese ihr Budget noch kleiner halten.

Zum Abschluss möchten wir Ihnen noch den Tipp geben statt des Badestudios, einen Baumarkt zu besuchen, klar werden diese Sanitärmöbel auch in viele andere Badezimmer stehen doch können sie diese mit ein paar individuellen Accessoires zu etwas ganz besonderem machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.